Archiv/Band 5: Wiener Blut/Dance Floor 2. Staffel

Seite 121, unformatiert, kein Zeilenumbruch, kein festes Seitenlayout, aber …

GraetscheWerkstattbericht, Tatzeit 19.07.2014, 23:51 Uhr

… A5. Es wird anstrengend, wieder die Perspektive zu wechseln und plötzlich einen Sprung zurück nach Nürnberg zu machen. Aber nur so bleibt es interessant … Nur weil Sandra jetzt in Wien ist, heißt das schließlich nicht, dass Nürnberg keine Bedeutung mehr hat. (Weiterhin bedeutet es auch, dass ich meinen Standort wieder ins Wohnzimmer verlege, denn das Licht zieht die Motten inzwischen in Scharen an. Sollte jemand komische Flecken im Text finden – die Motten waren’s.)

Ein neuer Punkt ist mir bewusst geworden, während ich fröhlich an der 2. Staffel herumschraube: Die Story bekommt zwangsweise mehr Tiefgang. Es gibt mehr Fakten zu berücksichtigen, die ich vor etwas mehr als einem Jahr zwar selbst geschaffen, mir aber nicht klar gemacht habe, was passiert, wenn ich die Geschichte insgesamt weiterführe. Von dem ursprünglichen Gedanken, verschiedene Jugendliche die Welt des Tanzes entdecken zu lassen, bin ich auch nicht abgekommen, aber je länger ich mich damit beschäftige, desto mehr Möglichkeiten tun sich auf. Fluch oder Segen?

Momentan finde ich es noch in Ordnung, denn ich habe mich schon vor einem Jahr gefragt, wie das mit Sandra und Tibor eigentlich war. Anfangs waren er ihr Dozent in der Akademie, sie machte ihren Abschluss, dann kam die Wende (jahaaa, ich liebe es, historische Details einzuflechten), man verlor sich aus den Augen … und fand schließlich doch wieder zusammen. Und was wäre, wenn die Andeutung aus dem 4. Band weiterführte als nur zu dem Umstand, dass Tibor 11 Jahre älter ist?

Wie war das denn damals bei uns? Wenn man es mit einem Lehrer zu tun hat, der in Jahren betrachtet nicht so weit weg ist von einem selbst, dann kann man als junger Mensch schon mal in Schwärmereien verfallen. Vielleicht ist es beim Lehrer auch nicht anders – trotz aller Vorschriften, gerade weil man gemeinsam eine körperzentrierte Ausbildung absolviert. Ich meine damit keinen Missbrauch, nicht die Überschreitung von wichtigen Grenzen, sondern von einer Freiwilligkeit. Angenommen, Sandra und Tibor waren Schülerin und Lehrer, und weil sie irgendwann erwachsen wurde, und die Vorzeichen sich politisch und hierarchisch änderten, wurde die Sache einfacher. Hatten sie was miteinander? Werden sie etwas haben?

44_WienerBlut_Cover01_1_140E-Book, ca. 300 Seiten, mit verlinktem Glossar 0,99 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s