Textflash – Mikaela Sandbergs unmögliche Autorenseite

… und natürlich immer noch Social Media, News & mehr aus der Verlagswelt

Um Himmels willen, ein Liebesroman mit Ballett!

46_Coppelia_im_Heu_Wunderwaldverlag_140Bettinas allerliebster Werkstattbericht zu ihrem allerersten Ballettroman

„Die Bettina wieder“, meinte die Verlegerin nur, als ich, Alicia fröhlich mobbend, im Café saß und mich über ihre Ballttromänchen ausließ. Wer sie gelesen hat, weiß, dass das allerleichteste Kost ist. Okay, es geht was, Alicias Stil ist ziemlich charmant, aber das war es auch schon. Und ich will auch gar nicht das Hintergrundwissen meiner werten Kollegin schmälern, aber hey – Ballett! Roman!! Damit bewegt man doch nicht die Welt!

„Aus dir spricht der blanke Neid.“ Zu einem näheren Statement war Alicia nicht zu bewegen, wohl aber zu einem weiteren Latte Macchiato, auf den ich sie einlud. (Auch so ein Ding: italienischer Milchcafé im Glas. Wer trinkt denn so was? Alicia!) Ja, Alicia hat bei der Dance-Floor-Serie tief ins eigene Repertoire gegriffen. Sie hat sich nicht nur selbst jahrelang durchs klassische Ballett gequält, sondern sie trinkt und isst sogar, was ihre ProtagonistInnen zu sich nehmen, und – ehrlich! – sie kleidet sich auch so! Aber das Sahnehäubchen ist, dass sie wie ihre Helden der ersten Staffel in Nürnberg-Langwasser wohnt. Das musste mal gesagt werden.

Also, um es kurz zu machen: Ich bin nicht neidisch auf Alicia, wenn ich sehe, welche Auswirkungen es auf ihr Privatleben hat – nämlich gar keine. Sie ist die Gleiche geblieben, nur dass sie jetzt ihre private Haushaltskasse rockt. Während ich mich mit Artikelchen für die Verlegerin durch das Leben schlage und die Leser nicht unbedingt wissen, dass ich es bin, die sie schreibt und Alicias Texte lektoriert.

Nachdem ich also diese für meine Verhältnisse recht kurze Selbstverteidigungsrede vom Stapel gelassen habe, lächelte Alicia nett und meinte: „Wir könnten ja mal was zusammen schreiben. So romanmäßig. Hast du Bock?“ Alicia sagt sonst nie, dass sie „Bock hat“. Also wurde ich neugierig und hatte auch „Bock“, und als sie meinte: „Lass uns einen Liebesroman schreiben“, war der Nachmittag gerettet. Ich und einen Liebesroman? Ha! Das wird eine Gaudi! Na ja, gut, die Verlegerin wollte natürlich wieder was mit Ballett drin haben („Never change a running system“), also waren meine Möglichkeiten von vornherein eingeschränkt. Aber ich bestand darauf, den Plot, den Alicia entwerfen wollte, zu karikieren. Und das habe ich dann auch gemacht, wie es meine Fans von „Tante Theas Tod“ und „Showdown im Schafstall“ kennen. Ihr könnt euch denken, wie Alicia darauf reagiert hat …

Coppelia im Heu – E-Book, ca. 230 Seiten für 99 Cent bei iTunes, Amazon, Beam-e-Books, Buch.de, Bücher.de, Bookwire, eBook.de, Hugendubel.de, Kobo, libreka!, Thalia, txtr uvm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. Dezember 2014 von in Archiv, Coppelia, Dance Floor extra.
Follow Textflash – Mikaela Sandbergs unmögliche Autorenseite on WordPress.com
%d Bloggern gefällt das: