Textflash – Mikaela Sandbergs unmögliche Autorenseite

… und natürlich immer noch Social Media, News & mehr aus der Verlagswelt

Ja, ich weiß, an der Ruhr wär das eindrucksvoller … Grüße am M. Behr

Advertisements

5 Kommentare zu “Ja, ich weiß, an der Ruhr wär das eindrucksvoller … Grüße am M. Behr

  1. Michael Behr
    6. Juni 2017

    Definitiv, liebe Michaela. Aber auch das bei dir gefällt mir sehr gut. So richtig eindrucksvoll wird es, wenn man den Rhein von der Brücke der Solidarität aus nicht mehr sehen kann. Aber das passiert nur alle Jubeljahre mal.

    Gefällt 1 Person

    • Weißte, ich bin ja auch Rhein-geschädigt. Wesel ist zwar auch nur so ’ne Ministadt, aber wenn man an der Kurve auf der alten Rheinbrücke steht – von der nur noch die Pfeiler existieren – und Richtung Niederlande runterschaut – und da wälzt sich ein meeegabreiter Strom entlang – dann kann der Europakanal noch so viele lustige Enten beherbergen, der wird nicht breiter. Und nasser auch nicht. Hatte heute Morgen anscheinend einen akuten Anfall von Heimweh …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. Juni 2017 von in Textflash Quintessenz.
Follow Textflash – Mikaela Sandbergs unmögliche Autorenseite on WordPress.com
%d Bloggern gefällt das: