Textflash Quintessenz

Herzensprojekte, die wehtun

Text und Vertrag des nächsten Krimis sind unterwegs zum Verlag. (Mehr dazu demnächst.)

Ich habe ein wenig Bammel davor, mit dem nächsten Projekt zu beginnen. Es liegt mir am Herzen, denn es birgt ein großes Stück, nun, persönlicher Gegenwartsbewältigung. Einmal habe ich damit bereits keinen Erfolg gehabt. (Wobei: Definiere mal einer Misserfolg so, dass wirklich alle Facetten berücksichtigt werden. Ich halte das MS in seiner jetztigen Form trotzdem für eine erfolgreiche erste Fassung!) Ich habe es in die Schublade gelegt (ihr erinnert euch?), einen neuen Plot drumherum gesponnen. Und jetzt gebe ich mir selbst eine zweite Chance, die richtigen Worte dafür zu finden. Kann sein, dass dieses Projekt anders verläuft als die bisherigen, weil ich damit rechne, dass es mich in jeder Hinsicht mitnehmen wird.

So, und damit ich noch einen geschmeidigen Abgang habe, schließlich geht das Leben ja weiter: Für euch werde ich trotzdem die interessantesten Vertipper heraussuchen und hier posten. Lachen ist nach wie vor die beste Medizin.

Advertisements

5 Kommentare zu “Herzensprojekte, die wehtun

  1. Ich sag jetzt nicht: „Du machst das schon“, denn das sagt sich so leicht und ist gerade bei solchen Herzensprojekten so schwer. Vielleicht klappt es deshalb erst im dritten Anlauf.
    Aber wenn du es schaffst, wird es eine großartige Geschichte. Da bin ich sicher!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s