Fegefeuer

FegefeuerGastroman von Nadine Muriel und Mikaela Sandberg (Hrsg.)

E-Book, ca. 200 Seiten, Erstveröffentlichung 14.10.2015

Teil von Sammelband 2, ca. 900 Seiten für 4,99 € mit den Bänden Wiener Blut, Feuertanz, Walzerkönigin, Fegefeuer, Walzertraum

Trotz der gelungenen Werkschau ist Desirees Albtraum noch nicht zu Ende: Der Vandale geistert nach wie vor durch die Räume des Valeska-Gert-Theaters, bestiehlt sogar das Profi-Ensemble, beschmiert Wände und Spiegel und nimmt Desirees Gedanken immer mehr gefangen. Darunter leidet auch die Stimmung des Jugendensembles, denn die Beschuldigungen untereinander nehmen zu. Was so schön begann, entwickelt sich zum dauerhaften Nervenkrieg, in dem sogar die Freundschaft zwischen Desiree und Sergej zerbricht. Nur dem Prickeln zwischen Vico und Desiree scheint das alles nichts anzuhaben – und sie verabreden sich zum ersten Date, das ganz anders verläuft als erwartet.

Währenddessen forscht Desiree auf eigene Faust nach, wer der Vandale ist, doch ihre Ermittlungen laufen ins Leere. Als eine Spur sie zurück ins Jukkt zu den Sugarskulls führt und sie erneut auf ihren Ex-Freund Yannick trifft, wird die ganze Sache erst richtig verzwickt, denn Yannick vermisst Desiree immer noch.

Nadine Muriel, die Meisterin der Überraschungen, taucht erneut in die Welt des Tanzes ein und erzählt neben dem schwierigen Alltag der Protagonisten von einem Kriminalfall mit verblüffendem Ende: Der Täter stammt tatsächlich aus dem Umfeld des Jugendensembles, doch ganz anders, als Desiree und ihre Freunde gedacht hätten …

Advertisements